Die Geschichte des HSG Ball


Wann genau der erste Hochschulball durchgeführt wurde, lässt sich leider nicht eruieren. Allerdings wird in den Hochschulnachrichten 1936 bereits von einem traditionellen Hochschulball gesprochen. Man kann also davon ausgehen, dass er mindestens seit den 1930er Jahren existiert.
Bis 1996 wurde der Universitätsball an den Dies Academicus gegliedert, danach wurden das Unifest und der Uniball in einem neuen Konzept getrennt voneinander durchgeführt.
Kleiner Hinweis für jene, welche sich durch alle vergangenen dokumentierten Bälle klicken: In einer ersten Etappe wurde der Ball als Hochschulball bezeichnet. Nach dem Eklat im Jahre 1995 wurde der Ball ab 1996 kurzerhand in Uniball umbenannt. Nach einer längeren Pause und mit erfolgreichem Relaunch wurde der Ball ab 2011 als HSG Ball bezeichnet.

1992
Juni 13

Hochschulball 1992

Hochschulball 1992

Das diesjährige Motto l’europe – c’est chic richtete sich nach der momentan höchst umstrittenen politischen Diskussion um den Beitritt zum Europäischen Wirtschaftsraum. Das Schweizer Volk hat Europa allerdings nicht als «assez chic» empfunden und die Vorlage ein halbes Jahr später abgelehnt. Acht Bars betrieben von verschiedenen Vereinen, eine Modeshow im BGebäude, eine Rap-Tanzshow und Franco’s Zaubershow vergnügen die Ballbesucher. Ein Volvo 440 wechselt bei der Tombola sein Besitzer.

1991
Juni 8

Hochschulball 1991

Hochschulball 1991

Im Jahr 1991 wird Mozart in allen Bereichen inszeniert, da das dem Ball zugrunde liegende Motto Mozart on the rocks heisst. Ein Buffet mit mozartesken Speisen verwöhnt den Gaumen, der Film Amadeus wird in der Turnhalle gezeigt, Musikformationen wie die Dynasty Band, Gents in the back oder aber die Barney Jackson Show Band mit Mozartissimo lassen die Besucher in Mozarts Zeiten eintauchen. Der Gewinner der Tombola erhält ein BMW 318i e 36.

1990
Juni 9

Hochschulball 1990

Hochschulball 1990

Liebesgrüsse aus Moskau wird verkörpert durch eine Kaviar-, eine Babuschka- und eine Bolschoibar. Das Motto wird stilecht umgesetzt, so wird auch das Ballet «le cri du coq» in der Ballnacht aufgeführt. Der glückliche Tombolagewinner kann sich wie auch in den vergangenen Jahren Besitzer eines Autos, genauer gesagt eines Subarus 4wd nennen.

1989
Juni 10

Hochschulball 1989

Hochschulball 1989

Himmlische Tanzdarbietungen, das Münchner Galaorchester und Rock’n’Roll Klänge verkörpern das Motto zwischen Himmel und Hölle. Im siebten Himmel fühlt sich auch wohl der Gewinner der Tombola, welcher neu im Besitz eines Volvo 480 es ist.

1988
Juni 11

Hochschulball 1988

Hochschulball 1988

Ganz im Zeichen des fernöstlichen Charmes stand der Hochschulball Flirt in Fernost. Dafür wurden eigens 3000 Orchideen von Singapure Airlines eingeflogen. Ein rotes Tempeltor, ein thailändischer Bambuswald, Lampions und Orchideen, thailändische Tänzerinnen – kurz eine fernöstliche Zauberwelt empfängt die Gäste. Für die Tombola werden 10’000 Lose verkauft worden, jeder wollte sich den Mitsubishi Colt 1300 exe nach Hause holen. Das Pasadena Orchestra spielt Rhythmen aus den zwanziger Jahren. Thailändische Tanzdarbietungen, eine Aikido-Show, Geishas von Kyoto, eine Disco mit Lasershow runden das Programm ab.

1987
Juni 13

Hochschulball 1987

Hochschulball 1987

Verschiedene Orchester und Musikformationen wie die HSG Big Band, ein Stuttgarter Jazz Quartett und ein DJ sorgen 1987 für den musikalischen Rahmen.
Tombola: Flug Zürich-Johannesburg-Kapstadt-Zürich inkl. Übernachtung etc.

1986
Juni 15

Hochschulball 1986

Hochschulball 1986

Gross inszeniert wird das Motto Abflug ’86 aus dem Jahr 1986. In der Haupthalle wird eine Check-in-Halle eines Flughafens nachgebaut, Harald Rüschenbaum und weitere Musikacts untermalen den Abend stimmungsvoll.

1985
Juni 15

Hochschulball 1985

Hochschulball 1985

Von einem Ballbuffet wird nun auf ein Galadinner gewechselt. Mit Orient Express wird auf den Hauptpreis, eine Fahrt mit dem Orient Express, hingewiesen. Flipper- und Electronic Games im 1. Obergeschoss des Hauptgebäudes bieten Gamern Unterhaltung.

1984
Juni 16

Hochschulball 1984

Hochschulball 1984

Für Romantik sorgt der Ball 1984 mit A Light in the Night. Candlelight Dinner versüssen den Abend und zur Musik von Hazy Osterwald und weiteren Sängern kann stimmungsvoll getanzt werden. Showmässig hat dieser Ball viel zu bieten: von Step-Tanz-Einlagen, einer Breakdance- und einer Rock’n Roll-Show bis hin zur grossen Tombola.

1983
Juni 11

Hochschulball 1983

Hochschulball 1983

Mit Hüt Nacht: San Galle sollte der Ball die regionale Verankerung inszenieren. Zahlreiche lokale Unternehmen beteiligen sich in Form eines Tombolapreises. So lockten eine Reise nach Miami, eine Vespa und weitere attraktive Gewinne. Weiter wurde der Spassfaktor hochgeschrieben: Mit Schwämmen kann auf Professorenköpfe geschossen werden.

1982
Juni 12

Hochschulball 1982

Hochschulball 1982

Die Wideraufnahme des Hochschulballes mit dem Thema Caribbean Night begeistert das Publikum. Zur Freude währte zudem, dass jedes Tombolapreis einem Treffer entsprach. Ein Suzuku-Jeep, eine Kawasaki, Traumferien in die Karibik, Städteweekend nach London und weitere Preise lockten. Musikalisch sorgte die John West-Big-Band mit elf Mann für die richtige Ballstimmung.

1981
Januar 1

Hochschulball 1981

Wie den Ausführungen des vorherigen Balles zu entnehmen ist, liessen sich diese den Ball einiges kosten. Das Defizit war so gross, dass im Jahr 1981 aufgrund der finanziellen Situation kein Ball durchgeführt werden kann.

1980
Juni 14

Hochschulball 1980

Une nuit pleine de surprises verspricht spektakuläre Unterhaltung, die bis zuletzt geheim gehalten wurde. Verschiedene Showeinlagen wie Stepdance, Latindance, Volkstanz, Disco-Lightshow und Disco-Fogshow erfreuen das Publikum. Die Big Band der Stadtmusik Zürich, Polo Hofer und weitere begeistern die rund 2500 Gäste auf dem Campus der Universität St. Gallen. Auch die Tombolapreise lassen sich nicht lumpen: unter den vielen Preisen befindet sich ein Fiat Ritmo Targa Oro und eine Afrika-Safari. Für die Inszenierung dieser Ballnacht wurden sage und schreibe 2 km Papier und Folien für die Dekoration benötigt, 5 km Draht und 6 km Stromleitungen verlegt.

1979
September 16

Hochschulball 1979

Hochschulball 1979

Mit Let’s dance werden alle Ballgäste zum Tanzen animiert: Rock’n’Roll, Fox, Disco, Samba, Cha Cha Cha, Jazz, Dixieland, Boogie, Wiener Walzer und viele weitere Tänze warten auf das Publikum. Auch die Dachterrasse wird für diesen Ball in das Ballgelände eingebunden, daneben gibt es neu ein Steak House. Fun Fact zur Wiener Walzer Big-Band (Vorarlberger Militärmusik): Diese konnte mit «erheblichem Aufwand verpflichtet werden. Der österreichische Bundesminister für Landesverteidigung musste zuerst sein «Jawort» sprechen, damit die 20 jungen Vaterlandsverteidiger in voller Uniform, allerdings ohne Sturmgewehr und Touristen dafür bewaffnet mit ihren Instrumenten ihr Debut auf dem HSG Ball geben können.» wie den Hochschulnachrichten von 1979 zu entnehmen ist. Die Tombola lockt mit grossen Preisen: ein Honda Civic, eine Ferienreise nach Guadeloupe oder etwa eine Quarzarmbanduhr wechseln den Besitzer. Ein Professor schaltet eine HSG-Kontakt-Anzeige im Ballführer: «Professor sucht wenigstens einen verständnisvollen Zuhörer (Geschlecht egal). Student – Schuhgrösse 54- sucht Begleitung für den HSG-Ball, unter dem Motto let’s tramp again».

1978
Juni 10

Hochschulball 1978

Hochschulball 1978

Der grosse Sommerball, wie der Ball auch genannt wird, steigt unter dem Thema Reise um die Welt. Passend dazu wird bei der Tombola eine Reise nach Togo und über 1000 weitere Preise verlost. Von Manhatten ins Appenzell und vom Nordpol nach Südafrika führt die Reise in einer Nacht um die Welt.

1977
Juni 18

Hochschulball 1977

Im Jahr 1977 feiern die Ballgäste mit dem Thema faites vos jeux. Weitere Informationen wie das Programm, Highlights und weitere Anekdoten sind leider nicht mehr auffindbar.

1976
Juni 26

Hochschulball 1976

Viele Informationen über den HSG Ball 1976 sind nicht überliefert. Einzig das Motto ist erhalten geblieben: Bal Bizarre.

1975
Juni 14

Hochschulball 1975

Überleben wir mal lautet das Motto des Hochschulballs 1975. Neu ist in der Mensa ein Ballrestaurant eingerichtet, wo sich die Ballgäste verpflegen können. Weiter lockt die bereits traditionell gewordene grosse Tombola wie auch zahlreiche Orchester zur Unterhaltung.

1974
Juni 22

Hochschulball 1974

Sommernachtstraum wird mit herbeigerufenen Call-Girls, welche im hauseigenen Beauty-Parlour zu Ball-Girls umfunktioniert wurden zum hochwertigen Anlass. Bei der Tombola wird ein Ford Capri 2 als Hauptpreis verlost.

1973
Juni 23

Hochschulball 1973

Hochschulball 1973

No Limits to fun lädt die Ballgäste zu einer unbeschwerten und fantastischen Ballnacht ein. Kuhglocken sorgten als Tombolapreis für das nötige Klimbim während des Festes – diesmal auch in real. Ein Swimmingpool mit 22 Grad Wassertemperatur wird als eher frostig empfunden.